• Heilung

    Heilung kommt in Schüben, es ist in Ordnung den Moment zu genießen! Du musst nicht vollständig geheilt sein um erfüllende Beziehungen zu haben. Du musst dafür keine Steine stapeln und dich verstecken, denn Perfektion existiert nicht und erst in deinen Beziehungen erhältst du die Werkezeuge um zu lernen. Du kannst deine Vergangenheit heilen und trotzdem offen für die Gegenwart sein. Wenn Du Heilung zu deiner Priorität machst, beginnst du da Leben vollständig und bewusst zu genießen. Es ist wichtig tief nach innen zu gehen und die Arbeit zu tun. Hör auf es zu vermeiden. Vergiss jedoch nicht auf deiner…

  • Durch die Angst und durch die Starre – Corona als Chance

    … Lebende Systeme passen sich an, indem sie sich selbst transformieren, und so geschieht Lernen. Joanna Macy from World as Lover, World as Self Die aktuelle Lage in der wir uns befinden wird gerade viel diskutiert und auseinander genommen. Man hört nichts anderes mehr außer Corona hier und Virus dort. Die Angst regiert und baut sich andauernd im kollektiven Bewusstsein und Unterbewusstsein auf.  Ich möchte den heutigen Neumond nutzen um einen neuen Impuls zu setzen, für mich selbst und um dich auf etwas hinzuweisen was dir vielleicht helfen könnte deinen Weg durch diese Zeiten der äußerlichen Beschränkungen zu finden. Mit…

  • Selbstliebe lernen durch Enttäuschung

    „Vergib denen, die nicht wussten, wie man dich liebt. Sie haben dir beigebracht, wie man sich selbst liebt. “ ~ Ryan Elliot Was wäre, wenn Ablehnung, Verlassenwerden, Missbrauch, Vernachlässigung oder Gleichgültigkeit nicht bedeuten, dass Du die Liebe nicht verdient hast? Was wäre, wenn wir diese Erfahrungen neu formulieren würden und anfangen würden zu  verstehen, dass dies nur Erfahrungen sind, die uns einladen, zu lernen, wie wir uns selbst lieben sollen. Ob es nun unsere Eltern oder ein Liebhaber waren, sicher ist, dass sie das Beste getan haben, was sie zu dem Zeitpunkt tun konnten. Ihre Unfähigkeit, dich zu lieben,…

  • Die verschiedenen Definitionen von Tantra

    Tantra kann als eine Reihe von Hypothesen, spirituellen Praktiken und rituellen Handlungen betrachtet werden, die durch persönliche Anstrengung und Experimente (Sadhana) die universellen Energien des Makrokosmos in den Praktiker (Sadhak) lenken sollen. Der Grund für solche Bemühungen ist nichts weniger als die völlige Befreiung von Unwissenheit und Leiden (Moksha). Eine Bedeutung von Tantra ist „weben“. Es wird auch gelehrt, dass Tantra dem tatsächlichen Schiffchen gleicht, das sich beim Weben eines Stoffes zwischen den Fäden bewegt, was korrekterweise impliziert, dass Tantra ein Gerät oder eine Technologie sein kann. Der Stoff selbst repräsentiert das Universum mit all seinen subtilen Energien und…

  • Was ist Tantra? – Shiva und Shakti

    Shiva und Shakti In meiner Beitragsreihe “ Was ist Tantra?“ beschäftige ich mich heute mit dem Prinzip von Shiva und Shakti. Die Grundannahme des Kashmiri-Shaivismus besagt, dass die Realität letztendlich eins ist, obwohl sie als zwei erscheint. In der gleichen Weise, wie eine einzelne Münze zwei Seiten hat, erscheint „alles was ist“ scheinbar als zwei Komponenten. Dies sind das Manifest und das Nicht-Manifest oder anders ausgedrückt; Energie und Bewusstsein. Im Gegensatz zum atheistischen und dualistischen philosophischen Modell von Samkhya hat Tantra diese beiden Konzepte vergegenwärtigt. Bewusstsein ist bekannt als Shiva und Energie ist Shakti. Shiva ist daher reine, nicht…

  • Heile deine Beziehungen

    Wusstest du, dass du die Kraft hast, all deine engsten Beziehungen zu verbessern, indem du einfach deine eigene innere Arbeit tust?Wie eine Lehrerin mal zu mir  sagte: „Wir können nicht bewirken, dass eine andere Person ihre Schritte in einen alten Tanz ändert, aber wenn wir unsere eigenen Schritte ändern, kann der Tanz nicht mehr in demselben vorhersehbaren Muster fortgesetzt werden.“ Wir lernen über die Liebe, wenn wir klein sind, indem wir uns an unseren Eltern und Betreuern orientieren. Wie wurden wir empfangen, als wir sogenannte „negative Emotionen“ hatten? Wurden wir ausgeschlossen oder dafür bestraft, wütend zu sein oder unsere…

  • Menstruation – das Geheimnis deiner weiblichen Essenz

    Unser monatliches Bluten ist ein Symbol der Erneuerung, ein göttlicher Segen. Wie haben wir uns also gegen unser eigenes Lebensblut gewandt, es beschämt und als Fluch bezeichnet? In der modernen Gesellschaft wurden wir unserer ursprünglichen Unschuld und Erkenntnis beraubt, bedingt durch einen unausgesprochenen Krieg gegen das weibliche Prinzip und die erotische Natur, die in uns allen wohnt und direkt mit der Quelle verbunden ist. Uns wurde beigebracht, dass unsere Gebärmutter, unsere Zyklen, unser heiliges Blut, unsere heiligen Düfte und unser weibliches Selbst unrein, unerwünscht und grundlegend niedrig sind. Wenn hier aber etwas die Wahrheit ist, bedeutet grundlegend „auf der…

  • Warum Nicht-Anhaftung einer der Schlüssel zu einem glücklichen Leben und Beziehung ist

    Hast du schon mal gehört, das Nicht-anhaften eine wichtige Voraussetzung für gesunde, glückliche Liebesbeziehungen ist? Das überrascht dich? Es ist der eigentliche Schlüssel zu einer glücklichen romantischen Beziehung und einem glücklichen Leben. Warum? Hier erfährst du es.   Vielleicht denkst du, dass das Quatsch ist, oder vielleicht hat Nicht – Anhaftung für dich einfach etwas mit Desinteresse oder Undifferenziertheit zu tun? Nun, ich kann dir aus Erfahrung sagen das dem nicht so ist.  Nicht-Anhaftung ist eigentlich ein hoch wohltuender Geisteszustand, der dich nicht nur in deinen Beziehungen unterstützt sondern sogar in allen Bereichen deines Lebens. Er kann dir sogar…

  • Conscious relating – sich bewusst auf jemanden oder etwas beziehen

    Jeden Tag werde ich daran erinnert, wie sehr sich unsere unbewussten Muster – Gedanken, Verhaltensweisen, Ängste, Urteile, Annahmen und mehr – auf unser Leben auswirken. Sie definieren so oft, wie wir uns über den Tag fühlen, wie nett (oder nicht so nett) wir zu uns selbst sind, wie wir mit unseren Mitarbeitern und Freunden umgehen und wie wir mit geliebten Menschen oder sogar mit Menschen umgehen, die wir nicht kennen. Ich sehe mich und so viele Männer und Frauen um mich herum, die darauf programmiert sind, eine bestimmte Art und Weise zu sein, bestimmte Dinge zu erwarten und einen…